Fortbildungen


RIKA - Ressourcenorientierte Innere-Kind-Arbeit

Fortbildungen Susanne WeikInnere-Kind-Arbeit kommt in der ambulanten und in der stationären Psychotherapie immer häufiger zur Anwendung- besonders auch in der Behandlung von Traumafolgen. Aber auch im Coaching, in der Supervision, in der Erwachsenbildung und in anderen Bereichen findet sie mehr und mehr Eingang. Innere- Kind-Arbeit ist auf vielfältige Art einsetzbar und lässt sich in unterschiedliche Verfahren integrieren. Sie kann sowohl stabilisierend als auch aufdeckend eingesetzt werden und braucht eine genaue Handhabung. Daher empfiehlt sich eine qualifizierte, systematische, ressourcenorientierte Anwendung der Inneren-Kind-Arbeit, wie sie in RIKA entwickelt wurde.

RIKA wird vermittelt in drei Grundmodulen, von denen sich der erste auch für Pflegekräfte und andere Fachkräfte wie PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen, SporttherapeutInnen in psychosomatischen und psychiatrischen Kliniken eignet. Die weiteren Module eignen sich für psychotherapeutisch Tätige, Supervisiorinnen, Coachs etc. Ein eigenes Modul befasst sich mit der Behandlung von Traumafolgen mit Hilfe der Inneren- Kind –Arbeit.

Ich komme auch in Ihre Klinik, um Vorträge zu halten und Fortbildungen zu geben. Auch über die Anwendung meines Arbeitsbuches „Kraftquelle Inneres Kind“ in der ambulanten und in der stationären Psychotherapie gebe ich in einer Fortbildungseinheit Auskunft.

... mehr zur RIKA-Fortbildung



Termin 2018

Urvertrauen - Vertrauen ins Leben. Innere-Kind-Arbeit
Fortbildung 17.-21. März 18 in Bad Wildungen
im Rahmen der Tagung Wildunger Arbeitskreis Psychotherapie WAP, (nur die gesamte Tagung buchbar)
Ausführlichere Infos und Anmeldung